Ärzte Zeitung, 31.05.2006

TIP

Kurzer Test erhärtet Parkinson-Verdacht

Besteht der Verdacht, daß ein Patient an Morbus Parkinson erkrankt ist, läßt sich das mit kurzen Tests überprüfen: Beim Auf- und Abgehen sind zum Beispiel eine nach vorne gebeugte Körperhaltung und ein einseitig mitschwingender Arm zu erkennen.

Die Faust schnell zu schließen und wieder zu öffnen gelingt nur verzögert. Ein Widerstand bei passiver Bewegung des Armes ist Hinweis auf einen Rigor. Typisch ist außerdem, daß an M. Parkinson Erkrankte weder den Geruch von Oregano noch von Vanille erkennen und Farbkontraste schlecht unterscheiden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »