Ärzte Zeitung, 30.11.2006

Neue Indikation: Rotigotin-Pflaster

MONHEIM (eb). Für die Erweiterung der Zulassung des Parkinson-Pflasters Neupro® mit dem Wirkstoff Rotigotin als transdermales System hat das Komitee für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde EMEA ein positives Votum abgegeben.

Dies hat das Unternehmen Schwarz Pharma aus Monheim mitgeteilt. Das Pflaster soll nun auch als Kombinationstherapie mit Levodopa zur symptomatischen Behandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem Morbus Parkinson zugelassen werden. Die Zulassung zur Monotherapie besteht bereits seit Anfang dieses Jahres.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »