Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Neurologen radeln für Kinder mit Multipler Sklerose

Mit der Aktion "Fahrrad fahren für Kinder mit MS" hat das Unternehmen Biogen Idec auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie Kongreßteilnehmern die Möglichkeit geboten, sich auf einem Hometrainer sportlich zu betätigen und hierdurch ein Forschungsprojekt zu unterstützen, das sich mit der Aufklärung der Ätiologie der Kindlichen Multiplen Sklerose beschäftigt.

Insgesamt wurden bei der Aktion 5000 Euro erradelt. Das Geld soll dem Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Göttingen zugute kommen.

Früher wurde angenommen, daß MS ausschließlich im Erwachsenenalter auftritt. Neue Daten zeigen jedoch, daß die Erkrankung bei mehr als fünf Prozent der Betroffenen bereits vor dem 16. Lebensjahr beginnt.

Die Untersuchung dieser Patientengruppe am Göttinger Klinikum kann einerseits einen wichtigen Beitrag zur Identifizierung der genetischen Pathogenesefaktoren leisten und andererseits neue Erkenntnisse zu weiteren Faktoren liefern, die an der Ätiologie ebenfalls beteiligt sind. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »