Ärzte Zeitung, 24.11.2009

Spende an das Projekt einer MS-Patientin

BERLIN (eb). Mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro unterstützen die Pharmaunternehmen Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und TEVA Pharma GmbH im Rahmen des Projekt-Wettbewerbs "Gemeinsam aktiv mit Multipler Sklerose" das Mosambikprojekt der MS-Betroffenen Jutta Pfistner.

Die MS-Patientin organisiert ehrenamtliche Arbeitseinsätze in Mosambik und baut hier ein Zentrum für Straßenkinder und Aids-Waisen auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »