Ärzte Zeitung, 21.11.2012

Neurologie

Forscher für Arbeit zu MS ausgezeichnet

GÖTTINGEN. Den mit 10.000 Euro dotierten Helmut-Bauer-Nachwuchspreis für Multiple-Sklerose (MS)-Forschung 2012 hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) vor Kurzem an den Neuroimmunologen Dr. Veit Rothhammer aus München vergeben.

Mit der Auszeichnung prämiert die Jury seine Arbeit zur Grundlagenforschung über die Mechanismen der Einwanderung von Entzündungszellen in das Gehirn.

Die Preisverleihung fand am 14. November 2012 während der 20. Multiple-Sklerose-Lecture an der UMG statt. Das Preisgeld für den Göttinger Helmut-Bauer-Nachwuchspreis hat die Firma Biogen Idec gestiftet, wie die UMG mitgeteilt hat. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »