Ärzte Zeitung App, 11.11.2014

MS

Therapiehinweise zu Glatirameracetat publiziert

MÜNCHEN. Das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) hat sein neues Qualitätshandbuch zur Behandlung MS-Kranker mit dem Basistherapeutikum Glatirameracetat vorgestellt.

Das Handbuch ist das neunte der Reihe und beinhalte in bewährter WeiseInfos und Empfehlungen zu Indikation, Kontraindikation, Dosierung und Pharmakokinetik sowie zu besonderen Situationen wie Impfungen und Schwangerschaft, so das KKNMS.

Auch werde detailliert auf die notwendige Diagnostik, den Therapieabstand und Maßnahmen abhängig von Vortherapien sowie das Monitoring und Maßnahmen unter Glatirameracetat-Therapie und das Umstellen auf andere MS-Therapeutika eingegangen. (eb)

Das neue Qualitätshandbuch ist in der kostenlosen KKNMS-App für iOS und Android verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »