Ärzte Zeitung, 04.02.2005

Entspannende Musik hilft Alten, besser zu schlafen

TAIPEH (ug). Alten Menschen mit Schlafproblemen hilft es, wenn sie vor dem Zubettgehen Musik hören.

Professor Hui-Ling Lai von der Universität von Taiwan hat 60 Menschen zwischen 60 und 83 Jahren, die Schlafprobleme, aber keine zugrundeliegenden Krankheiten wie Depression hatten und keine Schlafmittel nahmen, in zwei Gruppen geteilt (Journal of Advanced Nursing 49, 2005, 234).

Die Probanden der einen Gruppe hörten drei Wochen lang eine Dreiviertelstunde vor dem Schlafengehen leichte, langsame Musik wie Jazz, Folk oder Klassik, die anderen machten nichts. Die Musik entspannte die Alten so sehr, daß sie um 35 Prozent besser schliefen und sich auch tagsüber besser fühlten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »