Ärzte Zeitung, 24.09.2007

Pupillen-Test entlarvt müde Autofahrer

BERLIN (dpa). Jeder vierte Autofahrer sitzt übermüdet hinter dem Steuer. Das melden Forscher aus Tübingen nach Studien an Autobahnraststätten. Für ihre Studien hatten sie einen Schläfrigkeitstest entwickelt, der die Bewegungen der Pupillen - ein Maß der Müdigkeit - aufzeichnet.

Im aktuellsten Test wurden 63 Autofahrer zufällig ausgewählt. Fazit: Nur 43 Prozent waren normal wach, jeder dritte war an der Grenze zur Übermüdung, jeder vierte auffallend schläfrig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »