Ärzte Zeitung, 03.10.2011

Früh aufstehen hält Teenager schlank

ADELAIDE (dpa). Früh zu Bett gehen und früh wieder aufstehen hält Jugendliche schlank. Der tägliche Rhythmus wiegt schwerer als die reine Schlafzeit. Ursache sei die recht "unsportlich" verbrachte Abendzeit, berichten australische Forscher aus Adelaide (Sleep 2011; 34(10): 1299). Sie hatten 2200 Kinder und Jugendliche von 9 bis 16 Jahren befragt. Jene, die spät schlafen gingen und spät aufstanden, waren mit eineinhalbfach erhöhter Wahrscheinlichkeit übergewichtig. Sie waren nur halb so lange körperlich aktiv und saßen fast dreimal so lange vor einem Bildschirm wie die Gruppe der früh aktiven Jugendlichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »