Ärzte Zeitung, 08.12.2011

Wer im Alter lange schläft, ist weniger fit

NEU-ISENBURG (run). Viel Schlaf macht nicht unbedingt fitter. In der InCHIANTI-Studie mit Probanden über 65 Jahre fanden italienische Forscher heraus, dass Langschläfer über die Zeit den stärksten körperlichen Abbau hatten verglichen mit Senioren, die maximal sieben bis acht Stunden schliefen.

Gemessen wurden dazu nach je drei und sechs Jahren die Gehgeschwindigkeit und die Fähigkeit, 400 Meter zu gehen und Treppen zu steigen im Verhältnis zu Schafzeit/Zeit im Bett. (Sleep 34, 11, 2011, 1583).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »