Ärzte Zeitung, 28.05.2004

Entwöhnung beim Urlaub am Nordseestrand

NEU-ISENBURG (Smi). Die Nordseeinsel Föhr hat aus Anlaß des Weltnichtrauchertags am Pfingstmontag ein spezielles Nichtraucher-Urlaubsarrangement entworfen, das Rauchern helfen soll, in 14 Tagen von ihrer Sucht loszukommen.

Gäste wohnen während dieser Zeit im Hotel direkt am Meer und absolvieren in der benachbarten Reha-Klinik ein von Medizinern betreutes Nichtraucherprogramm. Neben der Vorstellung verschiedener Entwöhnungsmethoden und Selbstkontrolltechniken wird ein individuelles Therapiekonzept zusammengestellt. Ein breites Freizeitprogramm soll die Raucher von der Sucht ablenken.

Infos erteilt die Tourismus GmbH Wyk auf Föhr, Hafenstraße 23, 25938 Wyk auf Föhr, Tel. 0 46 81 / 30 103.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »