Ärzte Zeitung, 29.07.2004

Rock-Sängerin auf Drogenentzug

LOS ANGELES (dpa). Rock-Sängerin Courtney Love (40) muß 18 Monate lang an einem Drogenentzugsprogramm teilnehmen. Während dieser Zeit darf sie keinen Alkohol trinken, Drogen zu sich nehmen und muß Lokale vermeiden, in denen Alkohol ausgeschenkt wird.

Dieses Urteil hat der Superior Court in Los Angeles gefällt. Nach US-Medienberichten gab die Richterin der Sängerin bis Ende Oktober Zeit, sich bei einem Entzugsprogramm zu melden und regelmäßig an Sitzungen teilzunehmen. Love war im vergangenen Oktober von der Polizei auf der Straße aufgegriffen worden, nachdem sie vor dem Haus ihres früheren Freundes randaliert hatte. Im Mai bekannte sie sich schuldig, Kokain benutzt zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »