Ärzte Zeitung, 13.09.2004

Web-Angebot für Hasch-Aussteiger

KÖLN (dpa). Haschisch-Süchtige können jetzt mit dem Internet-Programm "quit the shit" versuchen, vom Stoff loszukommen. Die Website wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) angeboten. "Die Jugendlichen verpflichten sich bei dem Programm, 50 Tage ein Tagebuch zu führen. Einmal wöchentlich kommt eine Rückmeldung von Suchtexperten", so BZgA- Sprecherin Marita Völker-Albert. Alles laufe anonym.

Angeboten werden auch Programme, mit denen getestet werden kann, ob eine Ecstasy- oder Alkoholabhängigkeit vorliegt.

BZgA zu Sucht im Internet: www.drugcom.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »