Ärzte Zeitung, 28.09.2004

Bald generelles Rauchverbot an Hessens Schulen?

WIESBADEN (eb). Hessens Kultusministerin Karin Wolff will das Rauchen an hessischen Schulen verbieten. Neue Untersuchungen, wonach 43 Prozent der Neunt- und Zehntklässler mehr oder weniger regelmäßig zur Zigarette greifen, nannte die Ministerin Besorgnis erregend. Raucherecken und -zimmer sollen ihrer Meinung nach nicht mehr länger toleriert werden.

"Das Rauchverbot gilt auch für Lehrkräfte, die in ihrer Vorbildfunktion glaubwürdig bleiben sollen", so Wolff in einer Mitteilung des Kultusministeriums. Das generelle Rauchverbot soll im neuen Schulgesetz verankert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »