Ärzte Zeitung, 31.03.2006

Jeder zehnte Elfjährige raucht

NÜRNBERG (dpa). Nach einer Studie der Deutschen Lungenstiftung rauchen von den 11- bis 14 jährigen bereits 14 Prozent der Jungen und 10 Prozent der Mädchen, bei 15- bis 18 jährigen sind es ein Drittel der Mädchen und fast die Hälfte der Jungen.

Diese Zahlen wurden auf dem Pneumologie-Kongreß in Nürnberg genannt. Die Zahlen zeigten, daß vor allem in den Schulen mehr Aufklärung nötig sei. Kinder und Jugendliche müßten davon überzeugt werden, daß Rauchen uncool und gefährlich sei, so der Pneumologe Professor Harald Morr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »