Ärzte Zeitung, 22.05.2006

"Don’t start" - 215 000 Schüler blieben rauchfrei

NEU-ISENBURG (Smi). Bundesweit 320 000 Schüler haben sich im Schuljahr 2005/2006 an dem internationalen Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart - don’t start" beteiligt.

Das hat die Deutsche Krebshilfe mitgeteilt. Alle hatten im November des vergangenen Jahres Klassenverträge unterschrieben, in denen sie sich zum Nichtrauchen verpflichteten. Zwei Drittel von ihnen hätten durchgehalten und seien bis zum 28. April rauchfrei geblieben, so die Krebshilfe.

Den Wettbewerb gewonnen habe die Klasse 8Lb des Albert-Einstein-Gymnasiums in Hameln. Deren Schüler können jetzt zu einer Klassenfahrt im Gesamtwert von 6000 Euro starten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »