Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Rauch-Stop-Pille zugelassen

Studien mit mehr als 4000 Rauchern Basis der Zulassung

KARLSRUHE (dpa). Das Unternehmen Pfizer hat von der Europäischen Kommission die EU-Zulassung für ein neues Mittel zur Raucherentwöhnung (Champix®) erhalten. Die Zulassung basiert auf Studien mit mehr als 4000 Rauchern.

Etwa jeder fünfte Teilnehmer, der das Präparat mit dem Wirkstoff Vareniclin zwölf Wochen eingenommen hatte, war nach einem Jahr noch Nichtraucher. Mit einer Markteinführung in Deutschland rechnet Pfizer im Frühjahr 2007.

Vareniclin dockt am selben Rezeptor an wie Nikotin, aktiviert ihn aber nur teilweise. Dadurch wird im Gehirn Dopamin ausgeschüttet, was das Verlangen nach Nikotin und die Entzugssymptome verringert.

Außerdem verhindert das Mittel die Bindung von Nikotin. Dies schwächt bei einem Rückfall das Belohnungsgefühl beim Rauchen ab. Das Medikament wirkt nur gegen die körperliche, nicht gegen die psychische Komponente der Tabaksucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »