Ärzte Zeitung, 02.03.2007

Schüler "Tanzen gegen die Sucht"

BREMEN (cben). Tanzen gegen die Sucht: Die AOK Bremen/Bremerhaven und sechs Bremer Hauptschulen haben ein Modellprojekt zur Suchtbekämpfung gestartet. Name des Projektes: "Kribbeln im Bauch".

Mit Hilfe von Tanz und gemeinsamen Training soll das Projekt die Kompetenz der Jugendlichen stärken, mit Problemen, schwierigen Situationen und psychischen Belastungen besser fertig zu werden - und im Alltag auf Alkohol, Zigaretten, Tabletten oder illegale Drogen zu verzichten, teilte die AOK mit.

Sechs neunte Hauptschulklassen aus drei Schulen in Bremen, insgesamt etwa 120 Schüler, haben "Kribbeln im Bauch" in den vergangenen sechs Wochen erprobt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »