Ärzte Zeitung, 02.03.2007

Schüler "Tanzen gegen die Sucht"

BREMEN (cben). Tanzen gegen die Sucht: Die AOK Bremen/Bremerhaven und sechs Bremer Hauptschulen haben ein Modellprojekt zur Suchtbekämpfung gestartet. Name des Projektes: "Kribbeln im Bauch".

Mit Hilfe von Tanz und gemeinsamen Training soll das Projekt die Kompetenz der Jugendlichen stärken, mit Problemen, schwierigen Situationen und psychischen Belastungen besser fertig zu werden - und im Alltag auf Alkohol, Zigaretten, Tabletten oder illegale Drogen zu verzichten, teilte die AOK mit.

Sechs neunte Hauptschulklassen aus drei Schulen in Bremen, insgesamt etwa 120 Schüler, haben "Kribbeln im Bauch" in den vergangenen sechs Wochen erprobt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »