Ärzte Zeitung, 20.03.2007

Wettbewerb für "Leben ohne Qualm" gestartet

DÜSSELDORF (akr). Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat die fünfte Runde im HipHop-Nichtraucher-Wettbewerb "Leben ohne Qualm" eingeläutet.

"Mit unserem Wettbewerb wollen wir Kinder und Jugendliche dazu anregen, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen", sagte Laumann. An der Initiative sind unter anderem die Landesgesundheitskonferenz sowie die Ärztekammern und die KVen des Landes beteiligt. Am vierten Durchlauf des Wettbewerbs hatten 93 Jugendliche, Schulklassen und Jugendgruppen teilgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »