Ärzte Zeitung, 20.06.2007

GESUNDE SCHULE

Großer Erfolg des Wettbewerbs "Be Smart - Don’t Start"

FRANKFURT / MAIN (Smi). 320 000 Schüler aus mehr als 12 000 Schulklassen in Deutschland haben im laufenden Schuljahr 2006/2007 an dem internationalen Nichtraucher-Wettbewerb "Be Smart - Don’t Start" teilgenommen.

Der Wettbewerb fand bereits zum zehnten Mal in Deutschland statt. Er wird gefördert von der Deutschen Krebshilfe, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der AOK.

Wie die BZgA mitteilt, rauchen Schüler, die sich dem Wettbewerb einmal angeschlossen haben, deutlich seltener als ihre Mitschüler. 8166 Schulklassen, das sind zwei Drittel der diesjährigen bundesdeutschen Teilnehmer, blieben bis Ende April rauchfrei. Gewinner des Wettbewerbs wurden die Schüler der Klasse 7c des Heinrich-Böll-Gymnasiums in Ludwigshafen. Sie erhielten einen Gutschein in Höhe von 5000 Euro für eine Klassenfahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »