Ärzte Zeitung, 20.06.2007

GESUNDE SCHULE

Großer Erfolg des Wettbewerbs "Be Smart - Don’t Start"

FRANKFURT / MAIN (Smi). 320 000 Schüler aus mehr als 12 000 Schulklassen in Deutschland haben im laufenden Schuljahr 2006/2007 an dem internationalen Nichtraucher-Wettbewerb "Be Smart - Don’t Start" teilgenommen.

Der Wettbewerb fand bereits zum zehnten Mal in Deutschland statt. Er wird gefördert von der Deutschen Krebshilfe, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der AOK.

Wie die BZgA mitteilt, rauchen Schüler, die sich dem Wettbewerb einmal angeschlossen haben, deutlich seltener als ihre Mitschüler. 8166 Schulklassen, das sind zwei Drittel der diesjährigen bundesdeutschen Teilnehmer, blieben bis Ende April rauchfrei. Gewinner des Wettbewerbs wurden die Schüler der Klasse 7c des Heinrich-Böll-Gymnasiums in Ludwigshafen. Sie erhielten einen Gutschein in Höhe von 5000 Euro für eine Klassenfahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »