Ärzte Zeitung, 11.02.2008

Weniger Automaten mit Zigaretten

HAMBURG (dpa). Die Zahl der Zigarettenautomaten in Deutschland ist im vergangenen Jahr um 50 000 auf 450 000 gesunken. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den Bundesverband Deutscher Tabakwaren-Großhändler und Automatenaufsteller.

Grund für die Reduzierung sei das veränderte Marktumfeld. Dazu gehöre laut Verband der steigende Anteil unversteuerter Zigaretten, die Einführung der Altersprüfung per Chipkarte an Automaten sowie weitere Rauchverbote aufgrund des Nichtraucherschutzgesetzes.

Topics
Schlagworte
Suchtkrankheiten (2885)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »