Ärzte Zeitung, 02.03.2009

Tagung über Kinder von suchtkranken Eltern

MÖNCHENGLADBACH (eb). Etwa drei Millionen Kinder aus suchtbelasteten Familien gibt es in Deutschland. Wie sich ihnen am besten helfen lässt, ist Thema einer Fachtagung am 5. März in der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach.

Eine Einführung ins Thema gibt der Kinderpsychologe Professor Michael Borg-Laufs. Sozialarbeiter aus der Region werden Fälle ihrer Praxis schildern und außerdem Hilfsprojekte vorstellen. Kinder von Suchtkranken sind bei uns die größte Risikogruppe für Suchterkrankungen.

www.hs-niederrhein.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »