Ärzte Zeitung, 03.04.2009

Nutzen von Nikotinersatz bestätigt

BIRMINGHAM (mut). Eine Meta-Analyse von sieben Placebo-kontrollierten Studien hat den Nutzen einer Nikotinersatz-Therapie zur Raucherentwöhnung bestätigt.

Nach den Daten der Analyse mit zusammen knapp 2800 Rauchern gelingt mit einer Niktionersatz-Therapie knapp sieben Prozent der Raucher die Entwöhnung. Mit Placebo sind es nur halb so viele, berichten britische Forscher online in der Zeitschrift "British Medical Journal".

Als erfolgreiche Entwöhnung wurde gewertet, wenn die Raucher mindestens sechs Monate nach Ende der Ersatztherapie auf jeglichen Tabakkonsum verzichtet hatten. Insgesamt - einschließlich Therapieabbrecher - mussten jedoch 29 Raucher behandelt werden, damit einer erfolgreich entwöhnt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »