Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Buchtipp

Suchtstörungen in jungen Jahren

Den rasch gewachsenen Wissensstand zu Suchtstörungen bei Kindern und Jugendlichen gibt es nun zusammengefasst in einem Band. Die namhaften Autoren um die vier Hamburger Herausgeber haben sich dabei um eine schulenübergreifende und praxisorientierte Perspektive bemüht.

In elf Hauptkapiteln wird der Bogen von der Definition des Suchtbegriffes und anderen Grundlagen bis zu Perspektiven der Jugendsuchthilfe sowie der Ursachen-, Suchtfolge- und Wirksamkeitsforschung gespannt. Mit den Unterkapiteln "Aus der Praxis" werden zuvor dargestellte theoretische Fakten und Überlegungen "geerdet" und Hinweise gegeben, wie spezielle Therapieangebote umgesetzt werden können oder welche Präventionskonzepte es gibt.

Hinzu kommen Daten zu suchtauslösenden Substanzen von Alkohol bis Halluzinogenen. Im Anhang finden sich Adress- und Internetadresslisten sowie ein Sachverzeichnis, das das Nachschlagen erleichtert. (ner)

Thomasius, Rainer; Schulte-Markwort, Michael; Küstner Udo J.; Riedesser, Peter (Hrsg.): Suchtstörungen im Kindes- und Jugendalter. Schattauer Verlag 2009, 69,00 Euro, ISBN 978-3-7945-2359-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »