Ärzte Zeitung, 18.01.2010

Milzbrand durch kontaminiertes Heroin?

BERLIN (eis). In der Region Aachen ist ein 42-Jähriger im Dezember an kutanem Milzbrand vermutlich nach Heroinabusus gestorben, berichtet das Robert-Koch-Institut (Epi Bull 2, 2010, 15). 14 ähnliche Erkrankungen habe es nach Heroinmissbrauch in Schottland gegeben. Die Ursache könnte kontaminiertes Heroin sein.

Ärzte sollten Milzbrand bei kranken Abhängigen in Erwägung ziehen und gegebenenfalls eine frühe gezielte Antibiose einleiten, rät das RKI.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »