Ärzte Zeitung, 30.05.2011

Werde ich ohne Rauchen dick?

HEIDELBERG (hub). Das Thema Gewichtszunahme nach Rauchstopp hat das DKFZ in einem aktuellen Flyer aufgegriffen. Denn jede zweite Raucherin und jeder dritte Raucher legt durch die Tabakabstinenz zu, schreibt das DKFZ.

Allerdings würden die meisten Raucher das Ausmaß der Gewichtszunahme überschätzen. Die Vorteile eines Rauchstopps überwiegen mögliche Nachteile durch eine Gewichtszunahme: So wirke der Rauchstopp umgehend positiv auf die Gesundheit und verbessere diese auf lange Sicht deutlich. Schon drei Tage nach der letzten Zigarette verbessere sich die Funktion der Atemwege, so das DKFZ in dem Flyer.

Die Gewichtszunahme erfolge zudem in der Regel nur innerhalb der ersten ein bis zwei Jahre nach dem Rauchstopp. Bei Männern seien dies im Mittel 4,9 kg, bei Frauen 5,2 kg.

Nach zehn Jahren beträgt das Gewichtsplus gegenüber der Zeit als Raucher 4,4 kg bei Männern und 5 kg bei Frauen.

Download: www.tabakkontrolle.de (Publikationen, Fakten zum Rauchen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »