Ärzte Zeitung, 30.06.2011

"Berlin qualmfrei" setzt auch auf Ärzte

BERLIN (ami). Ärzte in Berlin sollen ihre Patientinnen auf die Gefahren des Rauchens in der Schwangerschaft und die Gefahren des Passivrauchens für Kinder hinweisen.

Dazu hat der Berliner Gesundheitsstaatssekretär Professor Benjamin-Immanuel Hoff aufgerufen. Unterstützung erhalten die Ärzte von der Initiative "Berlin qualmfrei".

Sie hat gemeinsam mit den Berliner Bezirken und mit Unterstützung der Senatsgesundheitsverwaltung 1200 Infopakete mit Plakaten und Broschüren zum Thema an Kinder- und Frauenärzte, Hebammen, Gesundheitszentren, Schwangerschaftsberatungsstellen in Berlin verschickt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »