Ärzte Zeitung online, 01.03.2012

Neugeborenes mit zwei Promille

VILNIUS/RIGA (dpa). Mit zwei Promille Alkohol im Blut ist in Litauen ein Baby zur Welt gekommen.

Die Mutter habe bei der Entbindung 1,1 Promille intus gehabt, meldete die Nachrichtenagentur BNS am Mittwoch.

Das Neugeborene sei nach einer Alkoholvergiftung mittlerweile außer Lebensgefahr, teilten die Ärzte im Krankenhaus von Rokiskis (Rokischken) im Norden des baltischen EU-Landes mit.

Die Frau, deren Alter genauso wie das Geschlecht des Säuglings nicht bekanntgegeben wurde, hat nach litauischen Medienberichten zwei weitere Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »