Ärzte Zeitung, 12.05.2012

Preis auf dem Gebiet der Sucht ausgeschrieben

TÜBINGEN (eb). Die Oberberg Stiftung Matthias Gottschaldt und die Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht) verleihen 2012 wieder den Wilhelm Feuerlein Forschungspreis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Suchtmedizin.

Mit dem Preis werden hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Forschung über substanzgebundene Abhängigkeiten, insbesondere Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, prämiert.

Der Preis wird geteilt und ist mit je 4000 Euro dotiert. Bewerbungen sind bis 30. Juni möglich.

Bewerbungen an Professor Dr. Anil Batra, Uniklinik Tübingen; E-Mail: sucht@med.uni-tuebingen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »