Ärzte Zeitung, 24.07.2012

Alkohol bei Schwangeren: Fetale Nervenschäden

BETHESDA (dpa). Die Schäden bei Ungeborenen durch Alkoholkonsum in der Schwangerschaft sind vielfältiger als angenommen.

Zwar weisen die Kinder stark trinkender Schwangerer meist nicht die typischen äußerlichen Symptome des Fetalen Alkoholsyndroms auf, die Zahl von Kindern mit Störungen des ZNS sei aber alarmierend hoch, berichten US-Forscher (Alcoholism: Clinical & Experimental Research 2012; online 23. Juli

.

Erfasst wurden die Daten von 101 Schwangeren, die angaben, täglich mindestens vier Drinks (48 g Alkohol) zu sich zu nehmen. Zur Kontrollgruppe gehörten 101 abstinente Schwangere.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »