Ärzte Zeitung, 24.05.2013

Bundesweite Aktionen

Woche gegen Alkohol-Missbrauch

HAMM. "Weniger ist besser" ist das Motto der bundesweiten Aktionswoche Alkohol vom 25. Mai bis 2. Juni.

Neun Tage lang veranstalten Tausende von Engagierten Hunderte von Aktionen, berichtet die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Die Organisation unterstützt federführend die regionalen Veranstalter.

Ob am Arbeitsplatz, in der Kirche, in der Arztpraxis oder in der Apotheke, auf dem Sportplatz oder in Einkaufspassagen: Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Beratungsstellen und Fachkliniken sowie Fachkräfte für Suchtprävention geben Impulse für Gespräche, informieren, argumentieren und erzeugen Aufmerksamkeit.

In Deutschland trinken 90 Prozent der Bevölkerung Alkohol, so die DHS. Jeder soll angeregt werden, sein Trinkverhalten daraufhin zu überprüfen, ob sein Konsum noch gesundheitsverträglich ist. (eb)

Weitere Informationen unter www.aktionswoche-alkohol.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »