Ärzte Zeitung, 24.06.2014

Ohne THC und Tabak

Niederländer entwickeln Elektro-Joint

DELFT. Das niederländische Unternehmen E-Njoint hat nach eigenen Angaben den ersten elektronischen Joint der Welt entwickelt. Der E-Njoint sei ein elektronischer Einweg-Joint und werde unter anderem in Bars, Clubs und ähnlichen Locations konsumiert.

Derzeit würden täglich 10.000 e-Joints produziert und überall in Europa im regulären Tabakwaren- und Einzelhandel verkauft. Die erste Ausgabe des E-Njoint ist nach Unternehmensangaben für den einmaligen Gebrauch konzipiert und enthalte weder THC noch Tabak oder Nikotin.

Das Design habe die typische konische Form eines Joints. Bei jedem Zug leuchte durch die verchromte Spitze hindurch ein grünes Hanfblatt auf. (maw)

Topics
Schlagworte
Suchtkrankheiten (2911)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4288)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »