Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 05.04.2004

Coxibe alternativ nutzbar bei NSAR-Intoleranz

MÜNCHEN (mop). Klassische NSAR sind nach Antibiotika die zweithäufigste Arzneimittelgruppe, die durch Intoleranz-Reaktionen Exantheme hervorrufen können. Tritt eine solche Intoleranz auf, können Coxibe eine wirksame therapeutische Alternative sein.

In kontrollierten Expositionstests haben sich selektive COX-2-Hemmer bei Patienten mit Intoleranz klassischer NSAR als gut verträglich erwiesen. Professor Wolf-Henning Boehncke von der Uniklinik in Frankfurt am Main hat unter anderem mit Rofecoxib Haut- und Expositionstests bei Patienten mit einer NSAR-Intoleranz, die möglicherweise durch COX-1-Hemmung verursacht wird, gemacht.

"Bei allen diesen Patienten waren die Testergebnisse komplett unauffällig", berichtete der Dermatologe bei einem von MSD unterstützten Symposium in München. Seinen Recherchen zufolge liegen weitere positive Erfahrungen mit Coxiben bei NSAR-Intoleranz inzwischen bei etwa 650 Patienten vor. Dennoch sei zu bedenken, daß es auch Fallberichte von NSAR-intoleranten Patienten gebe, die mit COX-2-Hemmern anaphylaktische Reaktionen gehabt hätten.

Positive Erfahrungen hat Boehncke mit Rofecoxib auch in einem individuellen Heilversuch bei Patienten mit therapierefraktärer idiopatischer Urtikaria gemacht. Diese erhielten zunächst vier Wochen lang das Antihistaminikum Desloratadin und dann für weitere vier Wochen Rofecoxib (Vioxx®), wodurch die Symptome weiter gelindert wurden.

Drei der zehn Patienten seien nach jahrelanger Urtikaria sogar Urtikaria-frei geworden, so Boehncke. Wurde das Coxib abgesetzt, verschlechterte sich der Zustand der Patienten wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »