Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 04.03.2005

Sicherheit von Naproxen durch Gremium bestätigt

WASHINGTON DC (eb). Naproxen hat nach Einschätzung einer FDA-Beraterkommission kein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Bewertet wurden die Daten bei einer mehrtägigen Tagung zur Therapie mit Schmerzmitteln und Entzündungshemmern.

Anlaß war, wie berichtet, die Diskussion der Daten zum Risikoprofil von Cox-2-Hemmern. Die Einschätzung für Naproxen ergibt sich aus Daten aus über 30jähriger Anwendung. Das Beratergremium hat dazu festgestellt: die große Mehrheit dieser Daten ergibt keinen Beleg für eine erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bei der Therapie mit Naproxen.

Die Substanz bleibe eine bedeutende Behandlungsoption für Patienten mit Schmerzen und Entzündung. Sowohl aus den Beobachtungsstudien als auch aus Studien nach der Markteinführung ergäben sich keine Hinweise auf eine erhöhte Rate kardiovaskulärer Ereignisse. Und dies gelte auch für die Resultate klinischer Studien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »