Ärzte Zeitung, 14.03.2006

BUCHTIP

Checkliste zur Schmerztherapie

Welches Schmerzmittel kann einem Patienten mit akuter Gallenkolik verabreicht werden? Und was kann getan werden, wenn die Medikation nicht ausreicht, um die Schmerzen zu stillen? Wer gerne schnell Antworten auf derartige Fragen hätte, dem wird die "Checkliste Schmerztherapie" von Dr. Horst Huber und Dr. Eva Winter weiterhelfen.

Durch ein farbiges Leitsystem ist das Buch gut strukturiert und Gesuchtes schnell auffindbar. Egal ob man sich nochmals über die Physiologie und Pathophysiologie von Schmerzen (Grauer Teil) informieren will, oder ob man mit einer chronischen (Blauer Teil) oder akuten (Grüner Teil) Schmerzsymptomatik konfrontiert wird, die Checkliste bietet schnell und detailliert die wichtigsten Informationen.

Im Roten Teil werden verschiedene Schmerztherapien von der medikamentösen Therapie bis zur Akupunktur definiert und besprochen. Durch 88 Abbildungen und 103 Tabellen werden die Themen veranschaulicht und vertieft. Die übersichtliche und praxisnahe Darstellung eignet sich sowohl für den studentischen Unterricht als auch als Leitfaden für den täglichen Arbeitsalltag. (cin)

Horst Huber, Eva Winter: Checkliste Schmerztherapie. 1. Auflage. Thieme-Verlag, Stuttgart 2005, 364 Seiten, 88 Abbildungen, 103 Tabellen, Kunststoffeinband, 29,95 Euro, ISBN: 3-13-129671-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »