Ärzte Zeitung, 22.11.2006

Schmerzforscher aus Erlangen ausgezeichnet

ERLANGEN (eb). Zwei Wissenschaftler aus Erlangen erhalten den mit je 25 000 Euro dotierten Europäischen Forschungspreis "EFIC Grünenthal Grant".

Preisträgerin Professor Carla Nau beschäftigt sich mit genetischen Veränderungen eines Ionenkanals, die starke Schmerzattacken zur Folge haben können. Der zweite Preisträger, Privatdozent Christian Maihöfner, untersucht mit funktioneller Magnetresonanztomographie die fehlgeleitete zentrale Schmerzverarbeitung bei neuropathischen Schmerzen.

Das Unternehmen Grünenthal vergibt die Preise und weitere Stipendien seit 2004 und wird dabei unterstützt vom Dachverband der Europäischen Schmerzgesellschaften EFIC.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »