Ärzte Zeitung, 09.02.2009

Zen-Meditation dämpft Schmerzempfinden

MONTRéAL (mut). Wer viel meditiert, kann Schmerzen offenbar besser ertragen - auch außerhalb der Meditationsphasen. Kanadische Forscher haben mit einer Heizplatte das Schmerzempfinden bei 13 Menschen geprüft, die regelmäßig Zen-Meditation betrieben. Dazu pressten sie die Platte an die Waden der Teilnehmer und erhitzten das Gerät auf Werte bis maximal 53 Grad. Die Testpersonen ertrugen ohne mit der Wimper zu zucken die Maximaltemperatur, Personen ohne Meditationserfahrung schrien dagegen schon bei viel niedrigeren Temperaturen auf (Psychosomatic Medicine online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »