Ärzte Zeitung, 06.09.2011

Schmerzkongress Anfang Oktober in Mannheim

MANNHEIM (eb). So vielgestaltig wie der Schmerz müsse auch die Therapie sein. Besonders bei chronischem Schmerz sei es mit Medikamenten allein nicht getan.

Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten müssten an einem Strang ziehen, damit es den Patienten wieder besser gehe, teilt die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) mit.

Um diese Multimodalität dreht sich der Deutsche Schmerzkongress vom 5. bis 8. Oktober in Mannheim, der von der DGSS und der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft veranstaltet wird.

www.schmerzkongress2011.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »