Ärzte Zeitung online, 15.09.2016

Bundesgesundheitsministerium

Apotheken verkaufen viel mehr Medizin-Cannabis

Apotheken verkaufen viel mehr Medizin-Cannabis

Deutsche Apotheken verkaufen deutlich mehr Cannabis.

© [M] Cannabisumriss: paketesama / fotolia.com | Flagge: moonrun / fotolia.com

BERLIN. Der Verkauf von medizinischem Cannabis hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt. Das schreiben die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Sie berufen sich auf eine Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.

Verkauften die Apotheken im ersten Halbjahr 2015 noch rund 34 Kilogramm, waren es im ersten Halbjahr 2016 schon rund 62 Kilogramm Cannabis,

Cannabis erhalten schwerkranke Schmerzpatienten ohne therapeutische Alternative. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hatte das Bundeskabinett im Mai auf den Weg gebracht – nach jahrelangen Diskussionen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »