Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 26.11.2007

Auslöser für Migräne-Attacken meist bekannt

DÜSSELDORF (ddp). Die meisten Migränepatienten kennen die Auslöser ihrer Kopfschmerzanfälle und können lernen, zumindest einige zu vermeiden. Das belegt eine Studie des Headache Center von Atlanta in den USA. 76 Prozent der über 1200 Patienten berichteten, die Attacken werden von Triggern ausgelöst - meist Stress und bei Frauen Hormonschwankungen -, bei 40 Prozent ist dies gelegentlich der Fall.

Sind bei Patienten die Migräneattacken nur gelegentlich getriggert, ist zu 80 Prozent Stress der Auslöser. Auf Platz zwei landeten mit 65 Prozent Hormonschwankungen, gefolgt von Hunger (57) und Wetterwechsel (53 Prozent).

Wer seine Triggerfaktoren kenne, könne diese oft vermeiden oder mit Verhaltenstherapie in den Griff bekommen, so die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »