Ärzte Zeitung, 12.06.2012

Kinderkopfschmerz durch Leistungsdruck und PC

PRAG (eb). Schulstress und Schlafmangel durch Bildschirmaktivitäten haben Mailänder Forscher als wesentliche Ursachen für Kopfschmerzen bei Schülern ausgemacht.

Sie hatten die Eltern von 125 Kindern und Jugendlichen mit Kopfschmerzen und Migräne befragt, berichten sie beim Neurologenkongress in Prag (ENS Abstract P 485).

Bei 78 Prozent ermittelten sie Leistungsdruck, Hausaufgaben Prüfungen, Versagensängste und Mobbing als Schmerztrigger, bei 68 Prozent Schlafmangel durch Fernsehen, Computerspiele oder Nutzen sozialer Netzwerke, bei 25 Prozent familiäre Belastungen und bei 20 Prozent Reisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »