Ärzte Zeitung, 27.01.2011

Rückenschmerzen: Stick soll vorbeugen

DARMSTADT (dpa). Studenten der Technischen Universität (TU) Darmstadt haben einen Rechner in Größe eines USB-Sticks entwickelt, der Rückenschmerzen vorbeugen soll.

Das Mini-Gerät wird an der Schulter angebracht und schlägt bei falscher Haltung Alarm. Denn schiefes Sitzen oder Stehen sei Hauptursache für Rückenschmerzen, teilt die Uni mit. Der Stick könne sogar den Wochenverlauf aufzeichnen.

So sei es im Nachhinein möglich, die Zeiten von rückenschonender und falscher Haltung gegenüberzustellen und Lerneffekte zu beobachten. Die Studenten suchen nun einen Partner für die Markteinführung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »