Ärzte Zeitung, 27.01.2011

Rückenschmerzen: Stick soll vorbeugen

DARMSTADT (dpa). Studenten der Technischen Universität (TU) Darmstadt haben einen Rechner in Größe eines USB-Sticks entwickelt, der Rückenschmerzen vorbeugen soll.

Das Mini-Gerät wird an der Schulter angebracht und schlägt bei falscher Haltung Alarm. Denn schiefes Sitzen oder Stehen sei Hauptursache für Rückenschmerzen, teilt die Uni mit. Der Stick könne sogar den Wochenverlauf aufzeichnen.

So sei es im Nachhinein möglich, die Zeiten von rückenschonender und falscher Haltung gegenüberzustellen und Lerneffekte zu beobachten. Die Studenten suchen nun einen Partner für die Markteinführung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »