Ärzte Zeitung, 02.03.2006

Erbsenbein-Op macht Tennisspiel wieder möglich

STARNBERG (ner). Eine Arthrose des Erbsenbeins kann Ursache von Handbeschwerden bei Schlägersportarten sein. Drei bis vier Monate nach operativer Entfernung des Erbsenbeins sei Tennis- oder Golfspielen meist wieder beschwerdefrei möglich, so der Handchirurg Dr. Michael Strassmaier aus Starnberg.

Beim Umfassen des Griffs eines Tennis- oder Golfschlägers gelangt die Hauptkraft über den dritten und vierten Finger in das Handgelenk. Dabei wird der ulnopalmare Handgelenksanteil belastet, besonders das Os pisiforme (Erbsenbein), wie Strassmaier sagt (Orthopädie & Rheuma 6, 2005, 31).

Die Patienten klagen über Schmerzen und Schwellungen in diesem Bereich sowie Verstärkung der Beschwerden bei Extension und Radialabduktion des Handgelenks. Zudem läßt sich ein lokaler Druckschmerz auslösen.

Sei die Arthrose radiologisch gesichert, eventuell auch mit Magnetresonanztomographie, könne ein einmaliger Therapieversuch mit einer Kortikoid-Injektion unter das Os pisiforme mit anschließender zweiwöchiger Ruhigstellung unternommen werden, so Strassmaier.

Ansonsten ergebe die operative Entfernung des Erbsenbeins mit dreiwöchiger Ruhigstellung sowie sechswöchiger Schonung gute bis sehr gute funktionelle Ergebnisse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »