Ärzte Zeitung, 20.09.2007

Südfrüchte beugen Arthrose vor

MELBOURNE (eb). Wer viel Obst isst und damit viel Vitamin C zu sich nimmt, reduziert offenbar sein Risiko für Knie-Arthrosen. Hinweise darauf haben Forscher der Monash University in Melbourne bei einer Untersuchung von 293 Männern in Australien gefunden (J Arthr Res Ther 9, 2007, 66).

Die Probanden, die alle gesunde Knie hatten, wurden nach ihren Essgewohnheiten befragt. Zehn Jahre später untersuchten die Wissenschaftler das Kniegewebe mit Magnetresonanztomografie (MRT). Je mehr Obst und Vitamin C eine Person nach eigenen Angaben verzehrt hatte, desto geringer waren die Veränderungen im Gewebe, die das Arthroserisiko erhöhen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »