Ärzte Zeitung, 13.04.2011

Übergewicht schlägt das Knien bei Risiko für Gonarthrose

WIESBADEN (hub). Gonarthrose durch kniende Tätigkeit ist als Berufskrankheit anerkannt. Wie hoch das Erkrankungsrisiko ist, hat Professor Christoph Baerwald aus Leipzig geschildert.

Eine Studie mit 739 Gonarthrose-Patienten und 571 Kontrollpersonen habe ergeben: Knien und Kauern erhöht das Risiko bei Frauen um den Faktor 2,5 sowie bei Männern um 2,2 und 2,5. Bei Frauen machte sich das Risiko erst nach mehr als 8900 Stunden in den Positionen bemerkbar.

Männer hatten zwischen rund 600 und 12.000 Stunden ein gering erhöhtes, darüber hinaus ein hohes GonarthroseRisiko. Größter Risikofaktor allerdings war Übergewicht - mit dem Faktor 13, so Baerwald beim von Abbott unterstützten Rheuma Update in Wiesbaden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »