Ärzte Zeitung, 09.11.2011

Expertenrat zu künstlichem Gelenkersatz

BONN (eb). Die Entscheidung für oder gegen eine Endoprothese bei Arthrose oder Rheumatoider Arthritis ist nicht immer leicht. Jede Op berge Risiken.

Manche Modelle für Knie- oder Hüftersatz seien gerade in letzter Zeit in die Kritik geraten, hat die Deutsche Rheuma-Liga (DRL) mitgeteilt. Daher sollten Patienten im Vorfeld Vor- und Nachteile einer Operation abwägen.

Die DRL hat aktuell zu Fragen rund um den Gelenkersatz eine Fülle von Informationen im Internet bereitgestellt.

Bis zum 14. November findet ein Forum statt, indem sich Betroffene austauschen können und Experten Fragen online beantworten, darunter Professor Stefan Rehart, orthopädischer Rheumatologie und Dr. Martin Quarz, Experte für Orthopäde und Rehabilitation,

www.rheuma-liga.de/gelenkersatz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »