Ärzte Zeitung, 25.02.2004

Kreuzbandriß - was nun?

Ein Film unterstützt die Aufklärung von Patienten

KÖLN (eb). Ein neuer Patienteninformationsfilm mit dem Titel "Das Kreuz mit den Bändern. Kreuzbandriß - was nun?" mit einer Begleitbroschüre möchte betroffene Patienten über ihre Verletzung und die möglichen Behandlungsformen mit anschaulichen Computeranimationen umfassend informieren.

Der Film kann als DVD kostenlos bestellt werden bei: Klinik am Berg, Orthopädie und Sporttraumatologie, Privat-Dozent Dr. Jürgen Höher, Hohenstaufening 28, 50674 Köln, per E-Mail: Dr.Hoeher@klinik-am-ring.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »