Ärzte Zeitung, 25.10.2004

Ehrung für Knochenforscher

Einfluß von Apolipoprotein E auf Knochen wird untersucht

BERLIN (Rö). Dr. Arndt Schilling hat beim Orthopädenkongreß in Berlin das diesjährige MSD-Stipendium in Höhe von 10 000 Euro erhalten.

Das Stipendium soll es dem Wissenschaftler aus der Abteilung für experimentelle Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf möglich machen, sein For-schungsprojekt "Untersuchung des Einflusses von Apolipoprotein E auf den Knochenstoffwechsel" an der Universität von San Francisco zu bearbeiten.

Aktuelle wissenschaftliche Daten lassen vermuten, daß es zwischen dem Knochen- und Lipoproteinstoffwechsel wichtige Wechselwirkungen gibt. So ergeben sich Hinweise, daß Apolipoprotein E die Knochenneubildung beeinflußt. Das Bindeglied zwischen ApoE und Knochenstoffwechsel könnten die Triglyzerid-reichen Lipoproteine sein, deren Aufnahme durch ApoE verstärkt wird.

Informationen zum Bewerbungsmodus für die MSD-Stipendien finden Interessenten im Internet unter der Adresse http://www.msd.de/menschen/stip_4400.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »