Ärzte Zeitung, 05.11.2004

Kardiovaskuläre Celecoxib-Wirkung wird erforscht

KARLSRUHE (eb). In einer großen klinischen Studie, die das Unternehmen Pfizer plant, soll die kardiovaskuläre Wirkung des Cox-2-Hemmers Celecoxib (Celebrex®) bei Osteoarthritis-Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko untersucht werden.

Die Studie ist Teil eines größeren Forschungsprogrammes zur kardiovaskulären Wirkung des Cox-2-Hemmers. Sie soll 2005 beginnen und in großen Kliniken gemacht werden. "In Folge der aufgetretenen Fragen im Zusammenhang mit der kardiovaskulären Sicherheit von selektiven Cox-2-Hemmern wird das Unternehmen den Aufbau der Studie mit der FDA und anderen Aufsichtsbehörden diskutieren", teilt Pfizer mit.

"Studien zum Wirkmechanismus von Celecoxib legen die Vermutung nahe, daß entzündungshemmende Eigenschaften zusammen mit spezifischen Effekten die Gefäßfunktionen bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung verbessern", heißt es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »