Ärzte Zeitung, 25.04.2005

Neue Arznei gegen M. Paget

NÜRNBERG (eb). Die Europäische Kommission hat Aclasta® (Zoledronsäure 5 mg zur Herstellung einer Infusionslösung) die Marktzulassung für die Therapie von Patienten mit Morbus Paget erteilt.

Die Zulassung gilt für alle 25 EU-Mitgliedstaaten sowie für Norwegen und Island, teilt das Unternehmen Novartis mit. Das Präparat stehe jetzt zur 15minütigen intravenösen Infusion zur Verfügung.

An Morbus Paget sind in Deutschland etwa 6000 Menschen erkrankt. In Vergleichsstudien habe das neue Präparat bei Erkrankten schneller und besser gewirkt und die Patienten länger in Remission gehalten als ein oral appliziertes Bisphosphonat, so das Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »